ergo online
Arbeit im Büro gesund gestalten

Gewünscht sind kürzere Arbeitszeiten (27.5.2018)

50 Prozent der männlichen und gut 40 Prozent der weiblichen Beschäftigten würden ihre Arbeitszeit gerne um mindestens 2,5 Wochenstunden verkürzen. Überdurchschnittlich häufig wollen Beschäftigte mit höheren Abschlüssen und größerer beruflicher Autonomie weniger arbeiten. Das geht aus Studie des Instituts für Arbeitsmarkt- und Berufsforschung (IAB) hervor.
mehr

Broschüre: Potenzialanalyse »Arbeitszeit« (26.5.2018)

In der Gestaltung flexibler, demografierobuster Arbeitszeitmodelle liegen große Potenziale, sowohl für die Wettbewerbsfähigkeit von Unternehmen als auch für die Work-Life-Balance ihrer Beschäftigten. INQA hat eine Broschüre zum schnellen Einstieg ins Thema für kleine und mittlere Unternehmen herausgebracht.
mehr

Wie Beschäftigte über flexible Arbeitszeit denken (26.5.2018)

Die eigene Arbeitszeit flexibel gestalten – das versprechen Arbeitszeitmodelle wie Gleitzeit oder Vertrauensarbeitszeit. Das Fraunhofer IAO veröffentlicht gemeinsam mit dem Institut für Arbeitswissenschaft und Technologiemanagement IAT der Universität Stuttgart eine von der Hans-Böckler-Stiftung geförderte Studie zu Verbreitung, Umgang und Auswirkungen zeitflexibler Arbeit.
mehr

Datenschutzgrundverordnung gilt ab heute (25.5.2018)

Viele Menschen sind durch die Flut an Datenschutzerklärungen eher genervt, andere verunsichert. Was die EU-Datenschutzgrundverordnung bringt, gerät in den Hintergrund. In ganz Europa gelten ab jetzt einheitliche Datenschutzregeln, an die sich alle halten müssen: Unternehmen, Onlinedienste, soziale Netzwerke, Vereine, Blogger, Schulen. Aber was bringt sie für die Beschäftigten?
mehr

Ungestört arbeitet es sich besser (21.5.2018)

Die beste Störung ist die, die gar nicht stattfindet. Wer jedoch bereits drei Minuten von hochkonzentrierter Arbeit abgelenkt wird, braucht anschließend rund zwei Minuten, um wieder auf dem Stand vor der Unterbrechung weiterarbeiten zu können. Beschäftigte sollten vermeiden, mehrere Dinge gleichzeitig zu erledigen. Die baua: Praxis gibt Tipps.
mehr

Gegen den Lärm im Büro (20.5.2018)

Rund 40 Prozent aller Erwerbstätigen hierzulande arbeiten im Büro. Doch oftmals werden Büroimmobilien den Bedürfnissen moderner Arbeitsanforderungen nicht gerecht und führen zu Reizüberflutung, Ablenkung und Stress. Internationalen Studien zufolge nehmen Büroarbeiter vor allem die Akustik als besonderen Störfaktor wahr. Wie sich diese leistungsmindernden Einflüsse reduzieren lassen, zeigen Fraunhofer-Forscher.
mehr

Hitze im Büro (20.5.2018)

In vielen Gebäuden steigen die Temperaturen mitunter auf ein fast unerträgliches Niveau. Besonders betroffen sind Büros mit großen Fensterflächen und starker Sonneneinstrahlung sowie Räume, die durch Computer, Drucker oder viele Personen zusätzlich auf geheizt werden. Hier gibt es Tipps, was man dagegen tun kann.
mehr

Digitalisierung: Arbeit geht uns nicht aus (19.5.2018)

Von der Digitalisierung werden manche Branchen und Berufe profitieren, andere geraten ins Hintertreffen. Unter dem Strich geht keine Beschäftigung verloren. Das geht aus einer Untersuchung des Instituts für Arbeitsmarkt- und Berufsforschung (IAB) hervor.
mehr

Ständig erreichbar (2.5.2018)

Fast dreiviertel der befragten Arbeitnehmer/innen checken ihre beruflichen E-Mails auch nach Feierabend, fast die Hälfte liest und/oder schreibt noch von zu Hause aus. Allerdings kann man umso besser mental abschalten, desto seltener in der Freizeit Berufliches erledigt wird. Darauf macht eine Online-Befragung der AK Niederösterreich (Kammer für Arbeiter und Angestellte für Niederösterreich) und TU Wien hin.
mehr
Logo Ergo Online
© 2016 Beratungsstelle für Technologiefolgen und Qualifizierung (BTQ Kassel)

ergo-online®
powered by
BW | BTQ
mehr
News-Archiv