ergo online
Arbeit im Büro gesund gestalten

Datenschutzgrundverordnung gilt ab heute (25.5.2018)

Viele Menschen sind durch die Flut an Datenschutzerklärungen eher genervt, andere verunsichert. Was die EU-Datenschutzgrundverordnung bringt, gerät in den Hintergrund. In ganz Europa gelten ab jetzt einheitliche Datenschutzregeln, an die sich alle halten müssen: Unternehmen, Onlinedienste, soziale Netzwerke, Vereine, Blogger, Schulen. Aber was bringt sie für die Beschäftigten?
mehr

Ungestört arbeitet es sich besser (21.5.2018)

Die beste Störung ist die, die gar nicht stattfindet. Wer jedoch bereits drei Minuten von hochkonzentrierter Arbeit abgelenkt wird, braucht anschließend rund zwei Minuten, um wieder auf dem Stand vor der Unterbrechung weiterarbeiten zu können. Beschäftigte sollten vermeiden, mehrere Dinge gleichzeitig zu erledigen. Die baua: Praxis gibt Tipps.
mehr

Gegen den Lärm im Büro (20.5.2018)

Rund 40 Prozent aller Erwerbstätigen hierzulande arbeiten im Büro. Doch oftmals werden Büroimmobilien den Bedürfnissen moderner Arbeitsanforderungen nicht gerecht und führen zu Reizüberflutung, Ablenkung und Stress. Internationalen Studien zufolge nehmen Büroarbeiter vor allem die Akustik als besonderen Störfaktor wahr. Wie sich diese leistungsmindernden Einflüsse reduzieren lassen, zeigen Fraunhofer-Forscher.
mehr

Hitze im Büro (20.5.2018)

In vielen Gebäuden steigen die Temperaturen mitunter auf ein fast unerträgliches Niveau. Besonders betroffen sind Büros mit großen Fensterflächen und starker Sonneneinstrahlung sowie Räume, die durch Computer, Drucker oder viele Personen zusätzlich auf geheizt werden. Hier gibt es Tipps, was man dagegen tun kann.
mehr

Digitalisierung: Arbeit geht uns nicht aus (19.5.2018)

Von der Digitalisierung werden manche Branchen und Berufe profitieren, andere geraten ins Hintertreffen. Unter dem Strich geht keine Beschäftigung verloren. Das geht aus einer Untersuchung des Instituts für Arbeitsmarkt- und Berufsforschung (IAB) hervor.
mehr

Ständig erreichbar (2.5.2018)

Fast dreiviertel der befragten Arbeitnehmer/innen checken ihre beruflichen E-Mails auch nach Feierabend, fast die Hälfte liest und/oder schreibt noch von zu Hause aus. Allerdings kann man umso besser mental abschalten, desto seltener in der Freizeit Berufliches erledigt wird. Darauf macht eine Online-Befragung der AK Niederösterreich (Kammer für Arbeiter und Angestellte für Niederösterreich) und TU Wien hin.
mehr

BAuA-Faktenblatt: Pendeln und Gesundheit (29.4.2018)

Rund die Hälfte aller Beschäftigten pendeln täglich bis zu 30 Minuten zur Arbeit, fast ein Drittel sogar bis zu einer Stunde. In dem Faktenblatt »Pendeln und gesundheitliche Beschwerden« stellt die Bundesanstalt für Arbeitsschutz und Arbeitsmedizin (BAuA) die Ergebnisse vor: Pendelzeiten können für Beschäftigte mit gesundheitlichen Beschwerden und Erschöpfung einhergehen. Zudem leidet die Work-Life-Balance.
mehr

DASA: Zeitreise in die Zukunft (28.4.2019)

Die DASA Arbeitswelt Ausstellung in Dortmund eröffnet am 5. Mai die Themeneinheit »Neue Arbeitswelten«. Dabei wird ein Blick in die Welt von morgen gewagt.
mehr

Teilzeit so hoch wie nie (27.4.2018)

Erstmals liegt die Teilzeitquote in Deutschland über 39 Prozent. Das sind vier Prozentpunkte mehr als noch vor elf Jahren. Die Zahlen für 2017 veröffentlichte das Institut für Arbeitsmarkt- und Berufsforschung (IAB) - die Forschungseinrichtung der Bundesagentur für Arbeit.
mehr

Zum Tag des Lärms (25.4.2018)

Wir sind permanent von Lärm umgeben: Baustellen, Straßenverkehr, selbst im Fahrstuhl dudelt Musik. In Deutschland ist der »Tag gegen Lärm« eine Aktion der Deutschen Gesellschaft für Akustik. Am 25. April geht es darum, die Aufmerksamkeit auf die Ursachen von Lärm und seine Wirkungen zu lenken, mit dem Ziel, die Lebensqualität zu verbessern.
mehr

Führungskräfte haben wenig Ahnung von Guter Arbeit (21.4.2018)

Das Institut Arbeit und Qualifikation (IAQ) der Universität Duisburg-Essen (UDE) hat untersucht, was Führungskräfte, Arbeitsschutzexperten und Beschäftigte wissen, um Stress in der Arbeit abzubauen. Dafür wurde ein »Stress-Quiz« entwickelt. »Insbesondere Führungskräfte haben tendenziell nur wenig Ahnung von gesunder Arbeitsgestaltung«, stellte die Froscherin Laura Geiger fest.
mehr

Weniger schwere Unfälle (20.4.2018)

Insgesamt ist die Zahl der Unfälle im Jahr 2017 um 0,4 Prozent auf 873.562 zurückgegangen. Das ergeben die vorläufigen Arbeitsunfallzahlen der Deutschen Gesetzlichen Unfallversicherung (DGUV). Allerdings haben sich mehr Wegeunfälle ereignet.
mehr

Viele Betriebe tun nicht viel (20.4.2108)

Mehr als die Hälfte der 50- bis 64-Jährigen ist berufstätig. Aber die Betriebe bieten ihnen wenig Spezifisches an. Nur etwa jeder vierte Ältere nimmt an einer Weiterbildung teil. Das ist ein Ergebnis aus der Forschung des Instituts für Arbeitsmarkt- und Berufsforschung (IAB).
mehr

Glück im Job - Glück zu Hause (15.4.2018)

In einer empirischen Arbeit der Hochschule Fresenius, Fachbereich Wirtschaft & Medien, wurde untersucht, ob es einen Zusammenhang zwischen Beruf und subjektivem Wohlbefinden gibt und welche Faktoren dabei eine Rolle spielen. Das Ergebnis: Sind wir im Job glücklich, fühlen wir uns auch nach Feierabend besser.
mehr

Offenes Innovationsklima und Gute Arbeit (6.4.)

Das Innovationsbarometer der Gewerkschaft ver.di gibt Auskunft über die Innovationsfähigkeit im Dienstleistungssektor. Ein zentraler Befund: Zeitdruck ist ein Innovationshemmnis.
mehr

Seminar: Wiedereingliederung nach psychischer Erkrankung (6.4.)

Vom 4. bis 8. Juni werden Fragen rund ums Thema und auch der Schutz vor eigener Überforderung besprochen. Ein erster Einstieg in »Lösungsorientierte Beratung« speziell für Menschen in Krisen wird vorgestellt und eingeübt. Das Seminar findet in Bernau am Chiemsee statt.
mehr

Veranstaltung zu digitalen Arbeitswelten (1.4.2018)

Die II. Transferkonferenz im Projekt »Herausforderung Cloud und Crowd« findet unter dem Titel: »Digitale Arbeitswelten der Zukunft erfolgreich gestalten« am 25. April in Frankfurt am Main statt. Koordiniert von der Universität Kassel, in Kooperation mit ver.di und der IG Metall.
mehr

Schichtarbeit ist riskant (31.3.2018)

Sie ließe sich aber verträglicher gestalten, als es heute vielerorts üblich ist. Forscherinnen haben zusammengestellt, was die Arbeitswissenschaft über die Risiken der Schichtarbeit herausgefunden hat - und welche Maßnahmen in Sachen Arbeitszeit und Arbeitsgestaltung den Betroffenen helfen. Ihr Fazit: Schichtarbeit kann nur gute Arbeit sein, wenn sie vernünftig gestaltet wird.
mehr

DGB zum Koalitionsvertrag (22.3.2018)

Der Koalitionsvertrag ist - was Sicherheit, Gesundheit und Ergonomie im weitesten Sinne angeht -, nicht annähernd so aussagekräftig, durchdacht und strukturiert, wie es beim Programm der vorrangegangenen Regierung der Fall war. So heißt es in einer Stellungnahme des DGB.
mehr

Gleichwertige Arbeit, aber weniger Geld für die Frauen (16.3.2018)

Frauenberufe sind schlechter bezahlt als Männerberufe. Das ist bekannt. Aber sind die Anforderungen auch gleich? Das lässt sich mit einem Instrument messen, das Forscherinnen entwickelt haben.
mehr

DAK-Gesundheitsreport: Rückenschmerzen nehmen rasant zu (16.3.2018)

Laut DAK-Gesundheitsreport 2018 sind Rückenschmerzen die zweithäufigste Einzeldiagnose für Krankschreibungen. Hochgerechnet auf die erwerbstätige Bevölkerung gab es dadurch rund 35 Millionen Ausfalltage im Job. Die Angebote zu Prävention und Versogung sollten nun auf den Prüfstand gestellt werden, so die DAK.
mehr

Veranstaltung zur Gefährdungsbeurteilung psychischer Belastungen (16.3.2018)

Die Bundesanstalt für Arbeitsschutz und Arbeitsmedizin (BAuA) lädt am 9. Mai zu einer Informationsveranstaltung »Gefährdungsbeurteilung psychischer Belastungen: von der Beurteilung zu den Maßnahmen« nach Dresden ein.
mehr

Acht-Stunden-Tag ist 100 Jahre alt (15.3.2018)

Vor 100 Jahren führte Deutschland gesetzlich den Achtstundentag ein. In dem »100 Jahre Achtstundentag in Deutschland« gibt die Bundesanstalt für Arbeitsschutz und Arbeitsmedizin (BAuA) nicht nur einen geschichtlichen Überblick.
mehr

Frauentag: Rückkehrrecht überfällig (8.3.2018)

Anlässlich des Internationalen Frauentags am 8. März forderte Christiane Benner, Zweite Vorsitzende der IG Metall, das Rückkehrrecht von Teil- in Vollzeit gesetzlich zu verankern.
mehr

Wie Frauen und Männer sich ihren Arbeitsplatz wünschen (8.3.2018)

Frauen wünschen sich einen sicheren Arbeitsplatz und eine interessante Arbeit. Flexible Arbeitszeiten sind ihnen dagegen weniger wichtig. Dies hat Mareike Bünning vom Wissenschaftszentrum Berlin für Sozialforschung (WZB) in einer neuen Studie zu den Arbeitsbedingungen von Erwerbstätigen in Deutschland herausgefunden.
mehr

Arbeitsbedingungen geschlechtergerecht beurteilen (8.3.2018)

Wie eine Gefährdungsbeurteilung psychischer Belastungen unter Genderperspektive aussehen kann, zeigt ver.di in einer Broschüre.
mehr

Bedingungsloses Grundeinkommen - eine gute Idee? (8.3.2018)

Es klingt verlockend: Alle Menschen bekommen eine bestimmte Summe Geld. Ohne etwas dafür tun zu müssen. Und haben nun mehr Zeit für die Kinder, die Eltern, Politik und Hobbys. Ob an der Idee etwas dran ist, hat sich die Wirtschaftspolitik des ver.di-Bundesvorstands angeschaut.
mehr

Lean und agil im Büro (8.3.2018)

Wie wirkt sich der digitale Wandel im Büro aus? Fließbandarbeit auch dort? Oder ist Platz für eine neue Humanisierung der Arbeitswelt. »Lean und agil im Büro« heißt ein Buch, das darauf Antworten gibt.
mehr

Gute Beispiele aus der Praxis (1.3.2018)

Beim Fehler-Frühstück offen kommunizieren, Kurse und Weiterbildungen zum Umgang mit psyBel ... diese und weitere Maßnahmen können helfen. Die Gemeinsame Deutsche Arbeitsschutzstrategie (GDA) bietet im Rahmen des GDA-Arbeitsprogramms Psyche Praxisbeispiele für den Umgang mit psychischen Belastungen bei der Arbeit.
mehr

Klare Grenzen sind wichtig (1.3.2018)

Wer Arbeit und Freizeit nicht trennt, gefährdet sein Wohlbefinden. Wer nie abschaltet, kann irgendwann nichts mehr leisten, erklärt Psychologin Dr. Ariane Wepfer vom Institut für Arbeitsmedizin in Baden in der Schweiz in einem Interview in Zeit online. Wepfer bezieht sich auf eine Befragung von rund 2000 Angestellten in Österreich, Deutschland und der Schweiz.
mehr

Heute starten die Betriebsratswahlen (1.3.2018)

Vom 1. März bis 31. Mai wählen Beschäftigte ihre Betriebsräte. Bei keiner Wahl geben in Deutschland mehr Menschen ihre Stimme ab als bei Betriebsratswahlen. Die Beteiligung lag 2014 bei knapp 80 Prozent.
mehr

Hoher Arbeitsdruck, wenig Personal (1.3.2018)

Viele Unternehmen sind für die Herausforderungen der Digitalisierung und des demografischen Wandels in Deutschland schlecht gerüstet. Es hapere an einer ausreichenden Personalstärke, an flexiblen Arbeitszeitmodellen und an Gesundheitsschutz. Zu diesen Ergebnissen kommt eine neue Untersuchung des Wirtschafts- und Sozialwissenschaftlichen Instituts der Hans-Böckler-Stiftung.
mehr

Eine halbe Million Studierende psychisch krank (26.2.2018)

Zeit- und Leistungsdruck, finanzielle Sorgen und Zukunftsängste nennt die Barmer Krankenkasse als mögliche Ursachen für steigende psychische Erkrankungen von Studierenden.
mehr

Wer mit wem (18.2.2018)

Beim wem in der Belegschaft laufen die Fäden zusammen? Wer ist gefragter Ansprechpartner? Und wer steht am Rande und bekommt selten Antworten auf seine Mails oder Beiträge im firmeninternen Social Network? In Großunternehmen ist es nur eine Frage der Zeit, bis das Management das weiß. Mit jeder E-Mail, mit jedem Chat, mit jedem Tweet und jedem Like wird der »soziale Graph« um eine Beziehung zwischen Kollegen ergänzt. Eine Publikation der Hans-Böckler-Stiftung hilft durchzublicken.
mehr

Zwei Drittel gehen auch krank zur Arbeit (17.2.2018)

67 Prozent der Arbeitnehmer/innen gehen trotz Krankheit zur Arbeit. Das zeigen aktuelle Zahlen aus einer repräsentativen Befragung des »DGB-Index Gute Arbeit«. Fast jeder zweite geht sogar eine Woche oder mehr pro Jahr krank arbeiten.
mehr

Ausstellung: Arbeit weiter denken (10.2.2018)

Für Schnellentschlossene: Noch bis 18. Februar zeigt die DASA in Dortmund die Ausstellung »Arbeit weiter denken« des Bundesministeriums für Arbeit und Soziales.
mehr

Mehr bewegen (9.2.2018)

Mehr als die Hälfte der Befragten gab an, im neuen Jahr mehr Sport treiben zu wollen. Das geht aus der DAK-Studie zu den guten Vorsätzen für 2018 hervor. Wie man mehr Bewegung in den Alltag einbauen kann und was es mit den äußeren Reizen auf sich hat, erklärt ein Faltblatt des Landesinstituts für Arbeitsgestaltung (LIA.nrw).
mehr

Tagung: Mit Vertrauen stark - BEM (2.2.2018)

Auf der Veranstaltung des DGB-Bildungswerkes am 22. März 2018 in Hamburg werden aus dem RE-BEM-Projekt die Ergebnisse aus Theorie und Praxis vorgestellt. Interessant für alle BEM-Praktiker/innen in den Betrieben. Anmeldeschluss ist der 15. Februar.
mehr

Normal wird seltener (29.1.2018)

Das Normalarbeitsverhältnis - unbefristet, von Montag bis Freitag, acht Stunden am Tag und Vollzeit - das wird seltener. Allein ein Viertel der Beschäftigten arbeitet zwischen 18 und 23 Uhr, ebenfalls ein Viertel samstags. Das ist aus der Antwort des Bundesarbeitsministeriums auf eine Kleine Anfrage einer Linken-Bundestagsabgeordneten zu atypischer Beschäftigung zu lesen.
mehr

Mütter arbeiten länger und flexibler (28.1.2018)

Die Kluft zwischen den tatsächlichen Arbeitszeiten von Männern und Frauen ist in den letzten zehn Jahren kleiner geworden, der Unterschied bleibt mit 8,9 Stunden aber immer noch beträchtlich. Grund für die Diskrepanz ist der hohe Teilzeitanteil von Frauen; fast jede zweite Frau, aber nur knapp jeder zehnte Mann ist nicht voll beschäftigt. Das zeigt die aktuelle Arbeitszeitstudie des Instituts Arbeit und Qualifikation (IAQ) der Universität Duisburg-Essen.
mehr

Projekt zum Umgang mit ständiger Erreichbarkeit (19.1.2018)

Wenn abends der Chef noch anruft oder die Kollegin eine E-Mail schreibt… Eine Umfrage im Projekt »Master – Management ständiger Erreichbarkeit« bei 150 IT-Beschäftigten hat ergeben, dass sich jeder Dritte unsicher ist, ob er darauf reagieren muss. Aus dem Projekt gibt es erste Erkenntnisse, Maßnahmen, ein ErklärVideo und eine Broschüre.
mehr

Planungshilfe Akustik im Büro (19.1.2018)

Gegenüber telöefoniert die Kollegin, hinten schlägt eine Tür zu, von der Seite dringen Geräuschfetzen herüber - Lärm im Büro ist störend, beeinträchtigt die Konzentration und Leistungsfähigkeit. Wie Büros im Sinne einer besseren Arbeitsumgebung gestaltet werden können, erläutert die Planungshilfe »Akustik im Büro« von der Verwaltungsberufsgenossenschaft.
mehr

Die neue ISO 45001 (15.1.2018)

Im Frühjahr 2018 wird die neue Norm für den Arbeitsschutz, die ISO 45001:2018 in Kraft treten und den britischen Standard BS OHSAS 18001 ablösen. Die neue Norm versetzt Organisationen in die Lage, Risiken für Mitarbeiter/innen durch gesundheitliche Schäden, Unfälle und Verletzungen zu erkennen, zu minimieren und möglichst zu vermeiden.
mehr

Einschätzung von Beschäftigten zur psychischen Gesundheit (3.1.2018)

Wie schätzen Beschäftigte ihre gesundheitliche Situation ein? Welche betrieblichen und individuellen Faktoren fördern die psychische Gesundheit? Der psyGA-Monitor »psychische Gesundheit in der Arbeitswelt« veröffentlicht den ersten Teil einer neuen Reihe.
mehr

Psychische Belastungen beurteilen (3.1.2018)

Um die Qualität der Gefährdungsbeurteilung und den Stand der Umsetzung hierzulande einschätzen zu können, hilft auch der Blick ins europäische Ausland, schreibt Klaus Pickshaus in seinem Beitrag im Fachmagazin »Gute Arbeit«. Klaus Pickshaus leitete lange Jahre das Ressort Arbeits- und Gesundheitsschutz bei der IG Metall.
mehr
Logo Ergo Online
© 2016 Beratungsstelle für Technologiefolgen und Qualifizierung (BTQ Kassel)

ergo-online®
powered by
BW | BTQ
mehr
News-Archiv