ergo online
Arbeit im Büro gesund gestalten

Arbeiten in der digitalen Zukunft

Szenarien für das Jahr 2025

»Eine zunehmende Überwachung von Arbeitskräften, eine Rund-um-die-Uhr-Verfügbarkeit, häufige Arbeitsplatzwechsel und die Verwaltung von Arbeit durch Algorithmen können die Belastung von Arbeitskräften erhöhen. Höhere ergonomische Risiken, verursacht durch Mensch-Maschinen-Schnittstellen und zunehmendes onlinebasiertes oder mobiles Arbeiten, werden ebenfalls als mögliche Ergebnisse der zunehmenden Digitalisierung am Arbeitsplatz identifiziert.«

Die Digitalisierung und das Aufkommen neuer Technologien beeinflussen die Natur von Arbeitsplätzen und Aufgaben, die Sektoren und Industrien, in denen die Menschen arbeiten werden, und sogar die Wahrnehmung der Arbeit. Das ist ein Ergebnis, das in dem Bericht der Europäischen Agentur für Sicherheit und Gesundheitsschutz am Arbeitsplatz (EU-OSHA) veröffentlich wurde. Trends deuten darauf hin, dass bis 2025 IKT-gestützte Technologien die Geräte, Tools und Systeme verändert haben werden, die zur Organisation, zur Verwaltung und zur Bereitstellung von Produkten, Dienstleistungen und Wissen verwendet werden. Im Bericht – Prognose neuer und aufkommender Risiken im Bereich Sicherheit und Gesundheitsschutz bei der Arbeit im Zusammenhang mit der Digitalisierung bis 2025 – werden die potenziellen Auswirkungen der Digitalisierung untersucht: kollaborative Robotik, künstliche Intelligenz, das Internet der Dinge, autonome Fahrzeuge, die Bionik, die virtuelle und erweiterte Realität, tragbare Technologie, Big Data, 3D- und 4D-Druck sowie Online-Plattformen.

Zu diesem Zweck werden vier Szenarien des Arbeitslebens im Jahr 2025 erstellt, die gesellschaftliche, technologische, wirtschaftliche, ökologische und politische Kontexte berücksichtigen. Im Rahmen dieser Szenarien werden potenzielle Unterschiede bei den Einstellungen von Regierungen und der Öffentlichkeit gegenüber den digitalen Entwicklungen beleuchtet. Es wird außerdem das wirtschaftliche Wachstum und die Anwendung neuer Technologien in den nächsten Jahren untersucht. Es wird eine Reihe potenzieller Auswirkungen von Entwicklungen im Bereich der digitalen Technologien auf die Sicherheit und Gesundheit bei der Arbeit erforscht, um eine informierte Debatte darüber anzuregen, wie eine robuste Planung und Politikgestaltung die Zukunft von Sicherheit und Gesundheitsschutz am Arbeitsplatz in einer digitalen Welt beeinflussen könnten. Die Szenarien (Evolution, Transformation, Exploitation und Fragmentierung) umfassen Fachinformationen, die im Rahmen von Literaturrecherchen, Telefoninterviews, Online-Umfragen und Workshops gesammelt wurden.

Quelle: Pressemitteilung der EU-OSHA

Logo Ergo Online
© 2016 Beratungsstelle für Technologiefolgen und Qualifizierung (BTQ Kassel)

ergo-online®
powered by
BW | BTQ
mehr