ergo online
Arbeit im Büro gesund gestalten

Die App hat alle im Griff (13.12.2018)

Essenslieferanten wie Foodora oder Deliveroo versprechen ihren Fahrern flexibles und selbstbestimmtes Arbeiten. Tatsächlich herrscht ein ausgefeiltes digitales Kontrollregime. Das ist das Ergebnis eines Forschungsprojekts.
mehr

Neues Urteil zum Home-Office (6.12.2018)

Das Bundessozialgericht entschied in einem Urteil vom 27. November, dass auch im Home-Office Unfallversicherungsschutz besteht. Die Berufsgenossenschaft, die sich geweigert hatte, den Unfall als Arbeitsunfall anzuerkennen, unterlag.
mehr

Jeder zweite Beschäftigte wünscht sich 35-Stunden-Woche (3.12.2018)

Jeder und jede Zweite möchte kürzer arbeiten als bisher. Im Schnitt vier Stunden. Und der Wunsch geht eindeutig in Richtung 35-Stunden-Woche. Das zeigt eine Studie der Bundesanstalt für Arbeitsschutz und Arbeitsmedizin (BAuA).
mehr

Ausbildung zum/zur Betrieblichen Eingliederungsbegleiter/in (3.12.2018)

Arbeit und Leben NRW bietet eine Ausbildung zur Eingliederungsberatung im Betrieb an. Sie besteht aus vier Modulen und einem Abschlusskolloquium und startet im Februar.
mehr

Info-Blatt zum Arbeitsunfall (2.12.2018)

Die Arbeitnehmerkammer Bremen informiert über Arbeitsunfällle und was Betroffene tun können.
mehr

Nach Feierabend für die Firma erreichbar (1.12.2018)

Viele Beschäftigte sind nach Feierabend oder am Wochenende für das Unternehmen erreichbar. Wer in der Freizeit arbeitet, ist sehr oft weniger zufrieden mit der Work-Life Balance, auch die Familie und Partnerschaft ist dadurch belastet. Das ist das Ergebnis einer Studie.
mehr

Hohe emotionale Belastungen bei der Arbeit mit Menschen (26.11.2018)

Trotz positiver Konjunktur bewerten die Beschäftigten in Deutschland ihre Arbeitsbedingungen kritisch. Das ist ein Ergebnis des DGB-Index Gute Arbeit 2018. Insbesondere psychische Belastungen, Stress bei der Arbeit sowie die Sorge vor einer fehlenden Alterssicherung treiben die Menschen um.
mehr

Fernsehdokumentation »Fit bis zur Rente?« (21.11.2018)

In einer Fernsehdokumentation des SWR von dem Journalisten Hermann Abmayr werden Menschen vorgestellt, die unter starker Arbeitsbelastung leiden und dauernd Gefahr laufen, krank zu werden. Der Film zeigt auch, was man dagegen tun und wie man das Rentenalter doch noch gesund erreichen kann.
mehr

Urteil: Psychische Erkrankung durch Stress keine Berufskrankheit (21.11.2018)

Nicht jede Erkrankung, die auf eine berufliche Tätigkeit zurückgeführt werden kann, ist eine Berufskrankheit. Vielmehr muss die Erkrankung in die Liste der Berufskrankheiten aufgenommen sein oder zumindest kurz davor stehen. Das Bayerische Landessozialgericht hat der Berufsgenossenschaft Recht gegeben.
mehr

Studie zu digitalem Stress (21.11.2018)

25- bis 34-Jährige sind digital gestresster als andere Altersgruppen. Das ist nicht die einzige Überraschung der mit 2.640 Teilnehmenden bislang größten Studie zum Thema »Digitaler Stress in Deutschland«. Digitaler Stress führt wiederum zu gesundheitlichen Beschwerden.
mehr

Junge lassen Pausen sausen (14.11.2018)

Bei 28 Prozent der Beschäftigten in Deutschland fallen regelmäßig die Pausen während der Arbeit aus. Bei jüngeren Beschäftigten zwischen 15 und 29 Jahren liegt der Anteil mit 31 noch höher. Das geht aus der Antwort des Bundesarbeitsministeriums auf eine Anfrage der Linksfraktion im Bundestag hervor.
mehr

Weihnachtsgeld für 55 Prozent (14.11.2018)

Im November erhalten viele Beschäftigte wieder Weihnachtsgeld. Mit 55 Prozent sind das etwas mehr als die Hälfte aller Arbeitnehmerinnen und Arbeitnehmer in Deutschland. Das ist das Ergebnis einer aktuellen Online-Befragung des Internetportals www.lohnspiegel.de, das vom WSI-Tarifarchiv der Hans-Böckler-Stiftung betreut wird.
mehr

Stress-Monitoring und Betriebliches Gesundheitsmanagement (11.11.2018)

In Betrieben gibt es Gesundheits-Apps und Wearables für die Beschäftigten. Smarte Tools messen Bewegungs- und Vitaldaten. All das gehört oft schon zum Betrieblichen Gesundheitsmanagement. Kritisch setzt sich damit das Faktenblatt des Landesinstituts für Arbeitsgestaltung des Landes Nordrhein-Westfalen (LIA.nrw) auseinander.
mehr

Fachtagung: Psychische Gesundheit in veränderten Arbeitswelten (3.11.2018)

Für Planer: Im nächsten Jahr veranstalten die Technologieberatungsstellen vom 8. bis 10. Mai in Berlin eine Fachtagung für Betriebs-, Personalräte und andere Beschäftigtenvertretungen.
mehr

Jeder Fünfte hat überlange Arbeitszeiten (2.11.2018)

21 Prozent der Vollzeitbeschäftigten arbeiten 48 Stunden und mehr pro Woche. Das ist eines von vielen Ergebnissen der »BAuA-Arbeitszeitbefragung: Vergleich 2015 - 2017«, den die Bundesanstalt für Arbeitsschutz und Arbeitsmedizin (BAuA) jetzt veröffentlicht hat.
mehr

Flexible Arbeitszeitmodelle werden mehr (26.10.2018)

Der Achtstundentag und die Fünftagewoche werden seltener, flexible Arbeitszeitmodelle verbreiten sich umso mehr. Was Gewerkschaften tun können, damit die Interessen der Beschäftigten dabei nicht unter die Räder kommen, zeigt eine Studie zum europäischen Dienstleistungssektor.
mehr

Besonders Rentnerinnen brauchen Zuverdienst (22.10.2018)

Mehr als jeder vierte Rentner in Deutschland hat in den ersten drei Jahren der Rente einen Job. Die meisten Rentner und Rentnerinnen arbeiten aus Spaß, weil sie den Kontakt brauchen und sich eine Aufgabe wünschen. Das geht aus der Umfrage des Instituts für Arbeitsmarkt- und Berufsforschung (IAB) hervor. Allerdings sind viele auch auf das Geld angewiesen, insbesondere Frauen.
mehr

»Heute bleibe ich zu Hause« (12.10.2018)

Trotz Rekordausgaben für die betriebliche Gesundheitsförderung sinkt die Arbeitszufriedenheit und steigen die Krankenstände. Ernüchterndes Ergebnis: »Das Geld hätten sich die Betriebe und Krankenkassen vermutlich sparen können«, sagt Professor Dr. Sabine Hammer, die mit einem Forscherteam eine Untersuchung zum Thema Mitarbeiterzufriedenheit und Krankmeldungen abgeschlossen hat.
mehr

BAuA-Faktenblatt: mehr Bildschirmarbeit (12.10.2018)

Mehr als vier von fünf Erwerbstätigen nutzen häufig oder manchmal den Computer für die Arbeit. Mit der zunehmenden Nutzung verändern sich auch die Risiken für die Beschäftigten.
mehr

Vortrag: Industrie 4.0 - ein Rationalisierungsprojekt? (4.10.2018)

Die Digitalisierung unter dem Label Industrie 4.0 erweist sich in erster Linie als ein Rationalisierungsprojekt. Dazu hat der ehemalige Bereichsleiter Arbeitsgestaltung und Qualifizierungspolitik beim Vorstand der IG Metall, Klaus Pickshaus, auf der Jahrestagung von KAIROS-Europa vom 28. bis 30. September 2018 in Mannheim einen Vortrag gehalten.
mehr

Handlungshilfe zur Gefährdungsbeurteilung (28.9.2018)

»Gefährdungsbeurteilung mit dem START-Verfahren 2.0« heißt die Handlungshilfe für Betriebsräte, die vollständig überarbeitet wurde und jetzt im Bund-Verlag erschienen ist. Das START-Verfahren ist ein Verfahren zur Gefährdungsbeurteilung nach § 5 Arbeitsschutzgesetz.
mehr
Logo Ergo Online
© 2016 Beratungsstelle für Technologiefolgen und Qualifizierung (BTQ Kassel)

ergo-online®
powered by
BW | BTQ
mehr
News-Archiv