ergo online
Arbeit im Büro gesund gestalten

Tipp
ergo-online®-Tipp: Sehbedingungen selbst beeinflussen

Autorin: Jutta Weber-Bensch

 

ergo-online®-Tipps

ergo-online®-Tipps zu "Sehbedingungen selbst beeinflussen" sind 4 kurze und knappe Anleitungen und Anregungen, Tipps für die Umsetzung und eine Arbeitshilfe, die Sie über Sehen am Bildschirm informiert und bei der Verbesserung der Sehbedingungen an Ihrem Arbeitsplatz unterstützt.

Auswirkungen von Licht und Beleuchtung beim Sehen am Bildschirm

 

Kurzinfo 1: Welche Auswirkungen haben Licht und Beleuchtung für mich?

Licht und Beleuchtung sind grundlegende Bindeglieder zwischen dem Menschen und seiner Umwelt. Sie beeinflussen wesentlich, was Sie wie wahrnehmen.

Wenn das Licht gut ist, nehmen Sie viel wahr und fühlen sich wohl, ist das Licht schlecht, stört es Sie bei Ihrer Wahrnehmung und Sie fühlen sich schlecht. Ist es dunkel sehen Sie kaum etwas und Sie fühlen sich unsicher. 

Licht hat Auswirkungen auf Ihre Seele, auf Ihr körperliches Befinden und Ihr Leistungsvermögen. Das gilt besonders für die Arbeit an Ihrem Büroarbeitsplatz, an dem Sie vor allem mit Ihren Augen ständig Informationen aufnehmen und zur Verarbeitung an Ihr Gehirn weiterleiten. Besonders wichtig ist Tageslicht.

 

Kurzinfo 2: Welche Auswirkungen haben schlechte Sehbedingungen für mich bei der Arbeit?

 
Schlechte Wahrnehmungsbedingungen bei Ihrer Büroarbeit beeinflussen Sie auf unterschiedliche Art. Unter anderem wurden folgende Auswirkungen nachgewiesen:  
  • Kopfschmerzen
  • Flimmern vor den Augen
  • Brennende oder tränende Augen
  • Ungünstige Auswirkungen auf die Arbeitsleistung und die Leistungsbereitschaft
  • Mangelnde Konzentrationsfähigkeit
  • Negative Beeinflussung des allgemeinen Wohlbefindens

Diese Auswirkungen liegen nicht allein an den Lichtverhältnissen, aber sie beeinflussen sie wesentlich mit. 

 

Kurzinfo 3: Was beeinflusst alles meine Wahrnehmung bei der Arbeit?

Eine ganze Reihe von Faktoren beeinflusst Ihre Wahrnehmung bei der Büroarbeit. Die meisten dieser Faktoren können Sie selbst beeinflussen. Die wesentlichen Faktoren sind:  

  • Die Stärke der Beleuchtung, die die Leuchten in Ihrem Büro haben - die Beleuchtung muss besondere Mindestwerte erfüllen.
  • Die Verteilung des Lichtes in Ihrem Arbeitsraum (die Kontraste oder Verteilung von Hell und Dunkel); so sind zum Beispiel möglichst große Helligkeits-Unterschiede zu vermeiden.
  • Die störenden Blendungen in Ihrem Gesichtsfeld; das können beispielsweise Fenster, Leuchten oder hell beleuchtete Flächen sein.
  • Die Reflexblendung auf dem Bildschirm, der Arbeitsfläche oder auf Telefonen und Tastaturen; Reflexe sind helle Spiegelungen und können ebenfalls durch Fenster, Leuchten oder beleuchtete Flächen verursacht sein.

 

Kurzinfo 4: Nach welchen Kriterien soll ich die Sehbedingungen an meinem Arbeitsplatz einschätzen?

 
Kaum ein Aspekt der Büroarbeit ist so erforscht wie das Thema Beleuchtung. Insofern gibt es eine Fülle von technischen Werten für die Sehbedingungen. Allerdings ist es meistens nur Fachleuten möglich, diese zu ermitteln. Es gibt jedoch auch einige allgemeine Kriterien, die Sie selbst recht einfach anwenden können und die Ihnen zeigen, ob Sie etwas verändern sollten.

Diese Kriterien sind: 

  • Sehaufgaben ohne Störungen erledigen
    Ich kann auf dem Bildschirm, auf Papiervorlagen und anderen Arbeitsmitteln alles erkennen und entspannt lesen.
  • Keine körperlichen Beschwerden
    Ich habe bei der Arbeit kein Augenbrennen oder Augenflimmern.
  • Gute Kommunikation mit den KollegInnen
    Ich kann mich mit Kollegen/Kolleginnen ohne störende Blendungen und Reflexionen unterhalten.
  • Gute Informationsaufnahme
    Ich kann alle für die Arbeitsaufgabe notwendigen  Informationen ohne störende Beeinflussung durch Licht und Beleuchtung aufnehmen.
  • Sich wohlfühlen
    Ich empfinde Licht und Beleuchtung an meinem Büroarbeitsplatz als angenehm.

 

Tipps: Was kann ich selbst tun?

Sie können die Sehbedingungen an Ihrem Büroarbeitsplatz meistens selbst recht einfach verändern. Oft genügt es, den Schreibtisch ein wenig zu verrücken oder den Bildschirm etwas anders hinzustellen, um spürbar bessere und angenehmere Arbeitsbedingungen herzustellen. ergo-online stellt Ihnen hierzu eine Hilfe "Sehbedingungen selbst beeinflussen" zur Verfügung, mit der Sie relativ einfach und schnell Ihre Sehbedingungen verbessern können.  

Manchmal sind allerdings auch etwas umfangreichere Maßnahmen erforderlich. In diesem Fall sollten Sie sich an Ihren Vorgesetzten wenden und mit Ihm gemeinsam über eine Verbesserung der Arbeitsbedingungen sprechen. Sollten Sie hiermit Probleme haben, schauen Sie doch einmal in die ergo-online-Arbeitshilfe "Tipps für Gespräche mit Vorgesetzten und Kollegen/Kolleginnen".

Ob sich in unserem Arbeitsumfeld etwas ändert, liegt meistens an uns selber. Die Erfahrungen im Büroalltag zeigen, dass wir meistens die gegebenen Bedingungen hinnehmen.  Betrachten Sie einmal ganz bewusst ihren Arbeitsplatz unter dem Gesichtspunkt guten Sehens und Wahrnehmens.

Das wird nicht immer einfach sein. Deswegen eine Bitte:  

  • Bitte lösen Sie Probleme mit den Sehbedingungen an Ihrem Arbeitsplatz nicht auf Kosten von Kollegen/Kolleginnen. Sind andere betroffen, vereinbaren Sie gemeinsam mit ihnen, wie sich die Probleme insgesamt am besten lösen lassen und wie sich die Situation verbessern lässt. ergo-online stellt Ihnen zu dieser Frage spezielle Hilfen zur Verfügung.

    Bei weitergehenden fachlichen oder technischen Fragen kann Sie auch die Fachkraft für Arbeitssicherheit oder der Betriebsarzt/die Betriebsärztin beraten.

     

    Letzte Änderung: 29.1.2013

    Logo Ergo Online
    © 2016 Beratungsstelle für Technologiefolgen und Qualifizierung (BTQ Kassel)

    Verwandte Themen 
    Sponsor

    Die ergo-online®-Tipps wurden gefördert von